Sonic Weld Rx

Verfahren der Osteosynthese in der MKG-Chirurgie stoßen noch immer an Grenzen und erfordern oft einen erheblichen Aufwand. Die KLS Martin Group hat mit SonicWeld Rx ® ein revolutionäres System für die kraniofaziale Fixation entwickelt, das auch für spongiöse  Knochenstrukturen geeignet ist. Stabil, resorbierbar und mit deutlich geringerem Aufwand. Die Arbeit mit Knochenblöcken kann meistens vermieden werden.

Ein vollständig resorbierbarer SonicPin Rx wird mittels Ultraschall in ein vorgebohrtes Loch eingebracht. Er verbindet sich mit dem Knochen und dringt in alle knöchernen Hohlräume ein. Das Einbringen der Pins ist einfach und sicher zum Unterschied von den bisherigen geschraubten, resorbierbaren Osteosynthese-Verfahren. Auf den resorbierbaren Pins lassen sich einfach – ebenfalls durch Ultraschall – resorbierbare Membranen fixieren.

 

Öffnet externen Link in neuem FensterHier erfahren Sie mehr über unsere Kurse in Wien, Salzburg und Innsbruck.

 

 

Leitet Herunterladen der Datei einDownload Prospekt "Sonic Weld Rx"